Kindergartenfotografie – Wie läuft der Fototag in der KiTa ab?

Kindergartenfotografie - Wie läuft der Fototag in der KiTa ab?

Dieser Blogbeitrag richtet sich in erster Linie an die ErzieherInnen, die mit dem Fotografen den Fototag begleiten.

Ich arbeite ohne Mappen, das heißt die Eltern bekommen die Möglichkeit, direkt aus einer Auswahl von Bildern - ca. 10 Bilder - auszuwählen und direkt Abzüge, Fotosticker für Freundschaftsalben etc., Poster oder auch Geschenkideen wie z.B. Fotopuzzel, Fototassen und vieles mehr zu bestellen.

Bequem für Erzieher und Eltern – Der Online-Verkauf

Für die Erzieher der Kindergärten ist das eine enorme Erleichterung, da sie kein Geld mehr einsammeln müssen. Der Verkauf und der Versand wird direkt über den Online-Shop abgewickelt.

Die Eltern müssen keine Mappen mit Bildern, die sie womöglich nicht haben möchten abnehmen, sondern suchen sich genau die Bilder aus, die sie wünschen.

Mobiles Fotostudio

Für mich als Fotograf ist es wichtig, eine mit den Kindern vertraute Erzieherin oder Erzieher des Kindergartens beim Fotoshooting als Begleitperson dabei zu haben.

Die Aufgabe der Begleitung ist es, beim Shooting und zu Beginn einer Serie von einem Kind, die Kennwortkarte mit dem Namen in die Kamera zu halten, damit eine spätere Zuordnung für den Online-Shop stattfinden kann.
Je nach Alter sind die Kinder natürlich auch entspannter, wenn die bekannte Begleitperson mit dabei sitzt. Die Kennwortkarten bekommt die Begleitung bereits einige Tage vorher von mir, damit bereits bis zum Fototag alle Namen eingetragen werden können.

Zunächst ist es ratsam, am Vormittag mit den Studiobildern zu beginnen. Dafür bringe ich einen schönen Hintergrund und eine Sitzmöglichkeit mit. Die Szene wird dann durch eine mobile Studio-Blitzanlage professionell ausgeleuchtet.

Bilder im Freien

Toll ist es, wenn das Wetter mitspielt und auch im Freien fotografiert werden kann. Bilder mit den spielenden Kindern sind zusätzlich zu den Studio-Fotos natürlich eine schöne Ergänzung und bereichern die Auswahl im Online-Shop.

Im Anschluss bekommen die Eltern dann die Kennwortkarte mit nach Hause, mit der sie sich nach dem Fototag im Online-Shop anmelden können. Sobald die Bilder fertig bearbeitet und hochgeladen wurden, können die Eltern alle Bilder ihrer Kinder anschauen und nach Lust und Laune entweder aus den 3 Paketen ihr passendes wählen und Geld sparen, oder auch gezielt Fotoabzüge in verschiedenen Größen bestellen.

Optimaler Tagesablauf

  • Morgens mit den Einzelbildern im Mobilen Studio beginnen
  • Maximal 5 Kinder auf einmal im mobilen Studio. 4 Kinder sitzen auf einer Bank und schauen zu, was da nun passiert. So wissen sie dann Bescheid, wenn sie selbst an der Reihe sind.
  • Dabei hält die Erzieherin jeweils vor dem ersten Bild die passende Kennwortkarte des Kindes in die Kamera, damit die Zuordnung später reibungslos funktioniert.
  • sind diese 5 Kinder fertig, kommen die nächsten 5. Und so weiter…
  • Das Gruppenbild wird nach den Einzelportraits zur Mittagszeit gemacht.
  • Nachmittags ist dann genügend Zeit für die Geschwister-Bilder. Dafür wird im Vorfeld eine Liste erstellt mit einem Zeitplan, damit nicht so viel Wartezeit für die Eltern/Geschwister entsteht.

Je nach Größe des Kindergartens, der Anzahl der Gruppen und der Kinder macht es Sinn den Fototag eventuell auf 2 Tage zu verteilen oder auch die Reihenfolge anzupassen.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an mich… Kontakt

Comments are closed.